Ingress führt uns von Zeit zu Zeit in unsere Landeshauptstadt, so auch an einem Wochenende im Spätsommer.

Auch gefühlte Jahrtausende nach dem Untergang des letzten Hannoverschen Monarchen huldigt sein treues Volk ihn nicht und in Form eines Denkmals, sondern auch durch häufige Pilgerreisen. Die Beliebtheit dieses Ortes könnte allerdings auch damit zusammenhängen, dass "unter dem Schwanz" nicht etwa das örtliche Rotlichtviertel bezeichnet, sondern den beliebtesten Treffpunkt in ganz Hannover: Hinter dem Denkmal direkt vor dem Bahnhof.2014-08-31_15-22-01_001.jpg

Vor dem Bahnhof? Wo denn? Eigentlich steht dort ein ganz anderes Denkmal...

2014-08-31_15-26-00_001.jpg

Der zweite Standard-Treffpunkt in Hannover: Die Kröpke-Uhr.2014-08-31_15-34-03_001.jpgEin Stückchen weiter findet sich die niedersächsische Staatsoper: Kunst regt zum Nachdenken an.2014-08-31_16-44-37_001.jpgAuf dem Rückweg zum Bahnhof kamen wir an einer von Hannovers Langzeitbaustellen vorbei: Ein international agierender Obsthändler, der tatsächlich nur Eier verkauft, baut hier seine Hannoversche Dependance. Erst kürzlich hat er ein aus 6 Eiern bestehendes Telefon (Ei-Phone Sechs) vorgestellt.2014-08-31_17-16-34_001.jpg(PS: Das wird der Apple Store Hannover. Dort wird es irgendwann mal iPhone, iPad & Co. geben... wenn sie denn mal fertig werden.)